Browsed by
Autor: Trollviech

Nur zu Besuch

Nur zu Besuch

Vor längerer Zeit hat mir meine Kollegin eine Tüte von ausgemusterten Kleidern mitgebracht.
Vielleicht wäre ja was dabei, was mir passen würde.
Daheim packte ich dann drei Kleider aus, von denen eines ein absolutes Schmuckstück war!

Home Cooking is killing Cosmetic Industry Vol. 1.

Home Cooking is killing Cosmetic Industry Vol. 1.

Eigentlich wollte ich diesen Eintrag schon letztes Jahr im Sommer schreiben, da hätte es Thematisch auch sicher besser gepasst. Aber ich wollte dieses Rezept erst einmal auf Schweiß und Tränen prüfen. 😉
Die sechsmonatige Prüfungsphase ist nun abgeschlossen und ich muss sagen:
Ökoterrorismusprojekt „Schnüffel“ ist erfolgreich abgeschlossen.

Apfel und Zimt

Apfel und Zimt

Kaum ein Geruch ist so stark verknüpft mit dem Advent und der Weihnachtszeit wie Zimt.
Gut, vielleicht noch Nelke und Kardamom.
Und Apfel.
Denn in meiner Kindheit gab es oft Bratapfel, gefüllt mit Marzipan.
Somit ist für mich die Kombi Apfel und Zimt ziemliches Sinnbild für kalte Tage und kuschelige Abende…

Beschde Feierabendküche

Beschde Feierabendküche

Ich bin Fan! Und zwar ziemlicher Fan von schneller Feierabendküche.
Zwar experimentiere ich ganz gerne und steh auch mal länger vor dem Herd, aber manchmal kommt man spät heim oder hat noch was vor oder… Es muss auf jeden Fall manchmal schnell gehen, gut schmecken und satt machen. Und im allerbesten Fall bleibt noch was für die Mittagspause am nächsten Tag übrig. 😉

Kapitel 6: In The Army Now

Kapitel 6: In The Army Now

Noch vor dem Morgengrauen werde ich wach. Meine Zimmerkollegin bricht noch vor den ersten Strahlen am Horizont auf. Sie hat heute noch einen 2000 Höhenmeter Abstieg nach Innsbruck vor sich. Der Frühe Vogel hat in diesem Fall sicher einen wunderbaren Sonnenaufgang vom Berg aus gefangen…

Kapitel 5: Licht und Schatten

Kapitel 5: Licht und Schatten

Eigentlich mag ich noch weiter schlafen, so gemütlich und schön ist es, als ich vom Wecker um sieben geweckt werde. Ich hätte noch länger in meiner gemütlichen Hobbithöhle liegen können. Aber ich habe heute einen anstrengenden Tag vor mir. Ich erlaube mir noch ein – zwei mal den Summer zu drücken. Dem Zwitschern der Vögel zu lauschen und die Ruhe zu genießen…

Kapitel 4: Ein Augenöffner

Kapitel 4: Ein Augenöffner

Nach einer echt bescheidenen Nacht, die mit Mücken jagen verbracht wurde, ging es nach einem reichhaltigen Frühstück los.
Der Wetterbericht meldete den ganzen Tag regen, bis Abends und dazwischen über den Tag verteilt immer wieder „leichte Gewitter“…

Kapitel 3: Farbwechsel

Kapitel 3: Farbwechsel

Etwas wehmütig trennen sich unsere Wege. Die Freundin, bei der ich übernachtet habe begleitet mich noch ein Stück an der Isar entlang, bis sich beim Tierpark unsere Wege trennen. Wir sind bis dahin antizyklisch zum Arbeitsradverkehr gefahren und ich bin bald ziemlich alleine auf dem Weg…

Kapitel 2: Ein Tag am See

Kapitel 2: Ein Tag am See

Nach einer nicht besonders erholsamen Nacht schleppe ich mich zum Frühstück, treffe dort auf zwei Damen „im besten Alter“ und erfahre, dass sie gestern von München aus nach Moosburg gefahren sind um weiter zur Donau und dann nach Wien zu radeln.
Sie schwärmen mir vor wie toll der Radweg an der Isar entlang ist und das man quasi nur am Fluss entlang fährt. Das motiviert!