Browsed by
Kategorie: Nadel & Faden

Li La Lindy

Li La Lindy

Seit letztem Jahr habe ich ein neues, sehr trolluntypisches Hobby.
Eines mit dem ich schon jahrelang geliebäugelt habe und durch diverse Stupser von außen endlich mal in Angriff genommen habe.
Und die Stupserin versorgt mich seit dem ab und zu mit passenden Klamotten.

My Sweet Corona

My Sweet Corona

Okay, ich gebe es zu, so langsam gehen einem die Witze auf den Keks.
Und ich verspreche Dir, dass dies der einzige Eintrag mit Content zum bösen C wird.
Danach ist wieder Friede, Freude, Abenteuer angesagt! 🙂

Nur zu Besuch

Nur zu Besuch

Vor längerer Zeit hat mir meine Kollegin eine Tüte von ausgemusterten Kleidern mitgebracht.
Vielleicht wäre ja was dabei, was mir passen würde.
Daheim packte ich dann drei Kleider aus, von denen eines ein absolutes Schmuckstück war!

Vier von Vier

Vier von Vier

Und schon brennt Kerze Nummer vier. Und somit gleich der ganze Tannenbaum. (Also im übertragenen Sinne natürlich ;)) Das ging wirklich schnell dieses Jahr! Wenn man mich fragt, könnte die Vorweihnachtszeit ruhig zwei Wochen länger dauern. Aber mich fragt ja niemand. 😉 Bevor mich dann noch schön im Zieleinlauf eine Grippe ausgeknockt hat, hatte ich zum Glück schon alle Geschenke besorgt und Kekse verbacken. Puh! Glück gehabt. Hier oute ich nun mein eigentlich streng geheimes Wichtel-Geschenk. Aber jetzt ist es…

Weiterlesen Weiterlesen

<3

<3

Große Ereignisse warfen ihre Schatten voraus. Ganz überraschend wurde mir der Titel „Trauzeugin“ übertragen. Es galt nicht nur das Einüben des vernunftbegabten Blickes, sondern auch einen Junggesellinnenabschied zu organisieren und darüber hinaus natürlich sonstigen Pflichten gerecht zu werden. Da es eine schöne Geschichte über die Entstehung des Verlobungsringes gibt, musste natürlich ein Ringkissen her, welches den Ringen in irgend einer Form gerecht werden würde. Gar nicht so einfach! Nach kurzer Recherche habe ich dann diese schöne Paper Piecing Vorlage entdeckt….

Weiterlesen Weiterlesen

Amish Paradise*

Amish Paradise*

Es nahte der Juni und somit gleich zu Anfang ein Geburtstag. Da ich ja gerne selbst gemachtes verschenke, und das Geburtstagskind zuvor schon Kissenbezüge bekommen hatte, gab es dieses mal eine gequiltete Decke. Das war das erste große Quiltprojekt. Da musste etwas einfaches her. Irgendwann, vor langer, langer Zeit bin ich einmal auf die Anleitung von Half Square Triangles (kurz HST) gestolpert. Las sich nach Fließbandarbeit, aber auch nach Feierabend tauglicher Näherei. Also einfach mal probieren. Ich habe zuerst weiße…

Weiterlesen Weiterlesen

Nebelverhangen Zur Sonne Getragen.

Nebelverhangen Zur Sonne Getragen.

Es begab sich einmal zu jener Zeit, als das sich ein Trollmädchen sich auf den Weg gen Norden machte. Das M’era Luna war das Ziel. Vor genau zehn Jahren muss es gewesen sein. Dafür nähte es sich aus edelstem Stoffe einen Rock. Den es einmal trug, danach geriet er in Vergessenheit. Nun, vielleicht ist Vergessenheit nicht der richtige Ausdruck. Es bot sich niemals die Gelegenheit ihn wieder zu tragen. Und irgendwann war die samtene Zeit auch wieder vorbei. Was blieb?…

Weiterlesen Weiterlesen

Wer den Hamster nicht ehrt…

Wer den Hamster nicht ehrt…

Bevor ich hier lauter neue Sachen zeige, sollte ich vielleicht einmal Altlasten abarbeiten. Hier eine vom Januar. Fotos schon lange geschossen, Objekt noch nicht verschenkt und dann irgendwie… vergessen. Dabei hat mir das Basteln dieses Geschenks so viel Spaß gemacht! Dem Beschenkten „gefiel“ das Geschenk nur so lange, bis der gut vom Hipster-Schal verdeckte Apfel zum Vorschein kam. Also ein wunderbares Geschenk um danach in der Schublade zu verstauben… Undankbar! 😉

Si la mar fuera de tinta y el cielo fuera papel…

Si la mar fuera de tinta y el cielo fuera papel…

Wie ist die Welt wohl gewesen, als es noch keine E-Mail oder SMS gab? Eines ist klar, sie muss viel schöner gewesen sein! Früher gab es sicherlich viel mehr Post die einen erfreut hat, nicht nur Rechnungen und Werbung. Ein handgeschriebener Brief bei dem sich jemand wirklich Mühe gegeben hat. Damals sogar noch mit Kurrent geschrieben. Das ist diese schöne grazile Schrift die, wie von Feenhand, auf das Papier geschnörkelt wurde… Ja, früher war die Welt sicherlich besser! Also, zumindest…

Weiterlesen Weiterlesen