Hier Kommt Die Sonne

Es folgt nun mal wieder ein Rezept. Das habe ich nun schon öfters nach gebacken. Und weil ich neulich von zwei neugierigen Leuten umringt wurde, die das ganze mit ihrem Smartphone Schritt für Schritt dokumentiert haben, habe ich mich dazu entschlossen es hier einmal zu zeigen.
Hier kommt sie nun, die Pestosonne…

Pestosonne

Brotblume mit grünem Pesto aka Pestosonne
Schrot und Korn 01/2015

Zutaten:
600 g Mehl
1 P. Trockenhefe
1 TL Meersalz
70 ml Olivenöl
½ Bund glatte Petersilie
1 Bund Basilikum
60 g Mandeln
40 g Parmesan
Salz und Pfeffer

Mehl, Hefe, Meersalz und 30 ml Olivenöl in eine große Schüssel geben, 300 ml lauwarmes Wasser langsam dazugießen und mit dem Rührgerät (Rührhaken) zu einem Teig verarbeiten. Danach den Teig auf die Arbeitsfläche geben und mit den Händen ca. 2 Minuten gut kneten. Teig zurück in die Schüssel geben, mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Platz 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit Petersilien- und Basilikumblätter abzupfen, Mandeln grob hacken, Parmesan fein reiben. Alles zusammen mit dem restlichen Olivenöl in einen hohen Becher geben und mit dem Zauberstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Teig durchkneten und in 3 bleichgroße Stücke teilen. Diese zu 3 Kreisen mit 28 cm Durchmesser ausrollen. Das Bodenblech einer Springform (mit 28 cm Durchmesser) leicht einfetten, einen Teigkreis darauf legen und mit der Hälfte des Pestos bestreichen. Den zweiten Teigkreis darauf legen und mit dem restlichen Pesto bestreichen. Anschließend den letzten Teigkreis auflegen. In der Mitte des Teigkreises mit einer Ausstechform mit 4 cm Durchmesser eine Makierung andrücken. Danach den Teigkreis außerhalb der Makierung wie eine Torte in 16 gleichgroße Stücke schneiden. Dann immer 2 Stücke mit der rechten und der linken Hand gleichmäßig zusammen nach außen zwei- oder dreimal wegdrehen. Die Enden leicht zusammendrücken und nach unten einschlagen. (Hier gibt es eine Videoanleitung dazu) So wiederholen, bis alle 16 Stücke eingedreht und eingeschlagen sind. Blume 20 Minuten gehen lassen. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.

Blume im vorgeheizten Ofen 25-30 Minuten backen.

Pestosonne

Ich habe mittlerweile schon ein bisschen mit der guten Sonne herum experimentiert.
Bisher war ich zu faul um eigenes Pesto dafür zu bauen, habe also meistens Pesto Genovese genommen. Das hat mich auch mehr überzeugt als Basilikum-Rukola. Dazu habe ich immer noch einen Feta auf jede Schicht gebröselt. Ließ sich auch mit „Stückchen“ gut rollen.
In der letzten Version gab es noch ein bisschen gerieben Käse oben drauf, war auch sehr gut.
Mit Mozzarella und Tomaten schmeckt das sicher auch ausgezeichnet, oder warum nicht gleich die ganze Pizza darin einbauen?!
In süß schwebt mir die gute Sonne auch schon vor. Mit Butter, Zimt, Zucker und Kardamom…
Man kann damit sehr gut spielen und ist somit auch das perfekte Mitbringsel zum Grillen oder für Partys – oder auch einfach so. 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.