Nec temere, nec timide

Danzig

Erst Hamburg, dann København, Bergen und nun Gdańsk. Das Herz schlägt eindeutig für die See.
Hansestädte. Eine große Liebe.

Danzig

Überall in der Stadt herrscht Leben, ohne aufdringlich zu sein.
Zwischen Giebelhäusern und Touristen erklingt ein kleines Kammerorchester. Es spielt Musik, die so gut passt wie nichts anderes in diesem Moment.

Danzig

Wir schlendern zwischen mittelalterlichem Bollwerk und moderner Architektur entlang. Stoßen auf verwinkelte Gassen und Plätze voller Geschichten.

Danzig

Danzig

Die Eindrücke verfolgen uns noch lange, während wir zurück zu unserem Campingplatz fahren. Dort wartet unser geliebtes Zelt.
Und dennoch träumen wir insgeheim von einem Zimmer, in einem der Giebelhäuser.

Danzig

Dziękuję Gdańsk, dass es dich gibt! Wir kommen gerne wieder!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.