Fels

Wettersteingebirge 2015

So vieles ändert sich. Das kann gut, aber auch schlecht sein. Manchmal da scheint einen dieser Wandel schier zu zerreißen, zu zerdrücken. Da braucht man etwas an das man sich klammern kann.
Die Vergangenheit. Denn sie bleibt einem, egal was in der Gegenwart gerade passiert.
Und manchmal, ja, manchmal ist es auch einfach schön Orte dieser vergangenen Zeit zu besuchen.

Partnachklamm

Ein solcher Ort ist die Partnachklamm in Garmisch Partenkirchen. Schon als kleines Trollkind hätte ich dort Stunden, gar Tage, verbringen können. Felsen und Wasser bestaunend. Das niemals verhallende Rauschen des Flusses, der so langsam aber sicher die Vergangenheit aus dem Stein wischt.

Partnachklamm

Die Ertastbarkeit der Naturgewalten.

Partnachklamm

Die Erkenntnis, dass man nur einer dieser vielen Tropfen ist, der sich fein über dem Felsen ergießt und dennoch eine feine Spur hinterlassen wird.

Partnachklamm

Endlichkeit, in seiner schönsten Form!

Partnachklamm

Partnachklamm

Wettersteingebirge

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.