Sneak peek²

Irgendwie ist das die letzte Zeit hier sehr ruhig geworden. Die Dinge, die ich noch verbloggen möchten, bilden eine immer länger werdende Schlange. Wäre da nicht so viel verplante Freitzeit und so gutes Wetter! Und überhaupt diese Blogunlust… Uff…
Damit dir nicht langweilig wird – und um dich ein bisschen an zu fixen 😉 – habe ich mal wieder ein Rezept und ein paar Bilder. Aus Schottland!
Bald gibt’s davon mehr – versprochen!

Heildelbeer-Scones
nach deli 01/2014

Zutaten:
250 g Mehl
4 TL Backpulver
1 Prise Salz
½ TL Zimt
50 g Zucker
50 g kalte Butter
eine Hand voll Heidelbeeren (TK)
1 Ei
100 ml Vollmilch

Den Ofen auf 200 Grad Umluft (bei mir Ober/Unterhitze). Mehl, Backpulver, Salz, Zimt und Zucker in einer Schüssel vermischen. Die Butter in kleine Würfel schneiden, hinzufügen und mit den Händen in der Mehlmischung zerreiben, sodass kleine Butterflocken entstehen. Dann die Heidelbeeren hinzufügen.

Ei und Milch in einer Tasse verrühren und zu der Mehl-Butter-Mischung geben. Die Masse vorsichtig mit einem Löffel zusammenfügen, sodass ein grober Teig entsteht. Dabei aufpassen, dass der Teig nicht zu viel geknetet wird.

Den Teig aus der Schüssel nehmen, auf einer bemehlten Fläche ein paar Sekunden sanft kneten und auf eine Dicke von 3 cm flach drücken. Kreise ausstechen (ich habe dafür ein Glas verwendet) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

Die Scones 12 Min. (bei mir ca. 17 Min.) goldbraun backen. Etwas abkühlen lassen, aber noch warm servieren. Dazu passt Clottet Cream und Marmelade.

Im Original Rezept waren statt Heidelbeeren getrocknete Preiselbeeren vorgesehen. Aber durch den Zimt und die Blaubeeren schmecken sie ein bisschen nach Skandinavien. <3
Die Scones sind auch schön schnell und unkompliziert zubereitet. Macht sich bestimmt gut beim nächsten Bronch.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.