Chatty Cheddar

Chatty Cheddar

Draußen haben sich die fluffig-weichen, weißen Schneemassen in kalten eisigen Regen verwandelt. Die Motivation raus zu gehen ist somit auf ein Minimum gesunken. Und so habe ich auch keine Ausrede mehr mich nicht meinem Blog zu zuwenden…
Das Sorgenkind Blog braucht ein bisschen Futter und weil schon seit knapp einem Jahr bearbeitete Fotos und ein Rezept hier auf der Festplatte ausharren, ist es an der Zeit.

Käse-Cookies
(gesehen auf livingathome.de)

Zutaten:
210 g Mehl
1 Tl Zucker
1/2 Tl Salz
1/4 Tl gemahlener Kümmel
1/4 Tl Cayennepfeffer
125 g Butter
1 Ei
1 Tl kaltes Wasser
150 g geriebener Cheddar
1/4 Tl Kreuzkümmel
1 Tl grobes Meersalz

Mehl mit Zucker, Salz, gemahlenem Kümmel und Cayennepfeffer in einer Schüssel vermischen. 125 g kalte Butter in Stückchen mit den Knethaken des Handmixers untermengen, bis die Mischung grob krümelig ist. Ei und 1 Tl kaltes Wasser unterkneten. Geriebenen Cheddar, Gruyère oder Parmesan mit den Händen unter den Teig kneten, bis er glatt ist, eventuell noch 1 Tl kaltes Wasser hinzugeben, falls mehr Feuchtigkeit benötigt wird. Den Teig zu einem flachen Ziegel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 1 Stunde kalt stellen.

Kreuzkümmel und grobes Meersalz im Mörser zerstoßen. Den Ofen auf 200 Grad Unterhitze oder Umluft vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Aus je 2 Tl Teig kleine Kugeln formen und im Abstand von ca. 3 cm auf die Bleche legen, dann zu flachen Cookies drücken. Wohldosiert mit der Kümmel-Salz-Mischung bestreuen. Nacheinander auf mittlerer Schiene etwa 12 Minuten blassgold backen, die Kekse dürfen kaum Farbe annehmen. Die Käse-Cookies auf den Blechen vollständig abkühlen lassen.

Es ist schon ein Weilchen her, dass ich sie gegessen habe. Aber ich kann mich noch daran erinnern, dass sie mir durch das aufgestreute Salz etwas zu salzig waren. Daher würde ich einfach weniger Salz nehmen oder lediglich Kreuzkümmel.
Super lecker, vor allem wenn man nach all dem Weihnachtssüßkram keinen Zucker mehr sehen kann.
Und jetzt… habe ich Hunger auf Chips! Gut gemacht! 😉

Die Bilder sind bei der „Jahresabschlusswanderung“ im – dort noch schneefreien – Murnauer Moos entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.